© Gemeinde Pillig 2016   
PILLIG

Das Charmante

Dorf auf dem

Maifeld    

Möhnenverein Pillig 1963 e.V wählt einen neuen Vorstand Am 04.05.2016 wähölte der Möhnenverein Pillig 1963 e.V. bei der Jahreshauptversammlung seinen neuen Vorstand. Von links nach rechts:      Foto: Nicole Montabauer Susanne Breul, Claudia Sägebarth, 1. Vorsitzende Gabriele Hartenfels, Silke Kochan und Karin Barz.
Lichterumzug 2016   Am 29.1.2016 war es soweit, wir starteten pünktlich um 19.15 Uhr zu unserem 6. Maifelder Lichterumzug. Für Musik und gute Stimmung sorgte an der Spitze des Umzug, der Spielmannszug aus Einig. Folgende Zugteilnehmer konnten von Tilman Boehlkau begrüßt werden: Der NCV Naunheimer Karneval Verein e.V. - Geparden aus Münstermaifeld - Jugend aus Kalt „Löschgruppe“ mit einem Wagen - Jugendfeuerwehr Pillig/Naunheim, als „Eine bunte Truppe“ - Pilliger Damen als „Paradiesvögel - eine Gruppe aus Düngenheim „Rest in Peace“ mit einem Wagen - die Kolliger Frauengemeinschaft unterstützte uns als „Clowns“ - Pilliger „Zauberwürfel“ - Den Verein für freie Künste, Wissenschaft und Narrheit zu Polch bei Kaan mit Obermöhn Heidi I - die Möhnen aus Müden - die „Pilliger Cowboys von der Elztalranch“ mit Wagen. Des weiteren nahmen teil, das Prinzenpaar aus Münstermaifeld, sowie die Obermöhn Ingrid II, in Begleitung der Prinzengarde und ihrem Elferrat. Den Schluß gestalteten wir die Möhnen, als „Clowns“. Unserem Ortsbürgermeister danken wir für die Moderation. Anschließend fand die After Zug Party im Zelt auf dem Dorfplatz statt, in dem bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde. Für die finanzielle Unterstützung danken wir der Gemeinde Pillig, der Volksbank Rhein Ahr Eifel und der KSK Münstermaifeld. Ebenso danken möchten wir allen fleißigen Helfern die uns zum Gelingen des Umzugs und der Feier tatkräftig unterstützt haben.
Möhnenverein Pillig 1963 e.V.  (Karneval 2017) Karneval ist zu Ende und wir blicken auf eine schöne Zeit zurück. Höhepunkt war unsere Karnevalssitzung am 04.02.17. Dank des Ehepaar Laubenthal und der riesigen Unter- stützung unserer Möhnenmänner (Kurt Barz, Timo Schürgers, Daniel Fuhrmann, Dominik Barz, Christian Schäfer, Jürgen Kochan, Jonas und Dirk Hartenfels, Hans-Josef Schäfer, Thomas Montabauer),  konnte diese im umgebauten Saal stattfinden. Dieser war nicht nur voll besetzt, es herrschte auch eine super Stimmung. Auf unserer neuen Bühne hatten wir genug Platz um mit 36 Personen ein zu marschieren, darunter auch unsere Mini- und die große Garde. Durch die Sitzung führte unsere Vorsitzende Gabi Hartenfels. Die erste Rakete des Abends ging an die sieben Mädchen und zwei Jungs der Minigarde (Maya Gräf, Maren- Sophie Wenzel, Luna Cusso, Isabell Wenzel, Silas Schmitt, Jana Röser, Jolina Löhr, Aaron Löhr, Johanna Kochan), die zusammen zur Musik von Heidi tanzten. Lena Barz und Silke Kochan hatten den Nachwuchs auf seinen gelungenen Auftritt vorbereitet. Schokolade oder verzichten? Diese Frage stellte sich Birgit Theis auf dem Sofa. Unterstützt und bearbeitet wurde sie von einem Engel (Agnes Fuhrmann) und einem Teufel (Diandra Theis). Ihr Mann (Marlene Klöckner) brachte aber dann mit der Chipstüte die Erlösung. Linda Sägebarth und Sophia Ring, beide schon 10 Jahre aktiv dabei, hatten danach ihren ersten Auftritt als Gardepaar. Später sah man die beiden noch mit 6 anderen Jugendlichen (Paula Wirtz, Sarah Hartenfels, Katharina Montabauer, Merle Funk, Julia Breul, Selina Willems) beim Tanz der Großen Garde. Klaudia Adams und Claudia Sägebarth hatten diesen einstudiert. „Deckel suche Deppe“, das war das Motto unserer Appolonia alias Claudia Sägebarth. Claudia Wirtz und Silke Kochen demonstrierten anschließend sehr anschaulich den Unterschied von Männern und Frauen beim Duschen - sehr zur Gaudi des Publikums. Vorleserin war Nicole Montabauer. Als Polizistin erzählte Gabi Hartenfels noch ein paar Kleinigkeiten von dem, was im Dorf geschah. Zu den Glanzlichtern des Abends gehörten der Tanz der Möhnen als „Bauer sucht Frau“  (Silke Kochan, Karin Barz, Heike Schäfer, Nicole Montabauer, Diandra Theis, Claudia Wirtz, Birgit Theis, Lena Barz) und das heiß ersehnte Männerballett, welches nicht nur in Feuerwehruniform, sondern auch im Tütü eine super Figur machte. Einstudiert wurden die sechs „gut gebauten Mannsbilder“ Kurt Barz, Timo Schürgers, Daniel Fuhrmann, Dominik Barz, Christian Schäfer, Jürgen Kochan von Lena Barz. Wir freuten uns wieder sehr über den Besuch der vielen befreundeten Vereine. Zwei Wochen vor unsere Sitzung besuchten wir den „Bunten Abend“ der Kolliger Frauengemeinschaft. Den Sonntag danach verbrachten wir in Rüber beim Frühschoppen, anlässlich der Proklamation ihrer neuen Obermöhn. Es folgten noch die Sitzungen des Verein Akademie Polch, der Möhnen von Mertloch, der Müdener Möhnen, der KG Münstermaifeld, der Möhnen von Lasserg. Schwerdonnerstag starteten wir mit einem guten Frühstück im Pilliger Hof, besuchten den Kindergarten in Pillig und fuhren dann zur KSK nach Münstermaifeld. Um 14 Uhr waren wir pünktlich zum Möhnenkaffee der Möhnen Münstermaifeld in der Stadthalle, wo wir einen wunderschönen Nachmittag/Abend verbrachten. Samstags ging es dann nach Gering zum Karnevalsumzug. Beim Rosenmontagsumzug in Polch waren wir, wie in Gering auch, als Clowns mit dabei. Auch in kleiner Besetzung hatten wir riesigen Spass. Februar 2017