© Gemeinde Pillig 2016-2020
Neues aus Pillig
Möhnenverein Pillig 1963 e.V wählt einen neuen Vorstand Am 04.05.2016 wählte der Möhnenverein Pillig 1963 e.V. bei der Jahreshauptversammlung seinen neuen Vorstand. Von links nach rechts: Foto: Nicole Montabauer Susanne Breul, Claudia Sägebarth, 1. Vorsitzende Gabriele Hartenfels, Silke Kochan und Karin Barz.
Lichterumzug 2016 Am 29.1.2016 war es soweit, wir starteten pünktlich um 19.15 Uhr zu unserem 6. Maifelder Lichterumzug. Für Musik und gute Stimmung sorgte an der Spitze des Umzug, der Spielmannszug aus Einig. Folgende Zugteilnehmer konnten von Tilman Boehlkau begrüßt werden: Der NCV Naunheimer Karneval Verein e.V. - Geparden aus Münstermaifeld - Jugend aus Kalt „Löschgruppe“ mit einem Wagen - Jugendfeuerwehr Pillig/Naunheim, als „Eine bunte Truppe“ - Pilliger Damen als „Paradiesvögel - eine Gruppe aus Düngenheim „Rest in Peace“ mit einem Wagen - die Kolliger Frauengemeinschaft unterstützte uns als „Clowns“ - Pilliger „Zauberwürfel“ - Den Verein für freie Künste, Wissenschaft und Narrheit zu Polch bei Kaan mit Obermöhn Heidi I - die Möhnen aus Müden - die „Pilliger Cowboys von der Elztalranch“ mit Wagen. Des weiteren nahmen teil, das Prinzenpaar aus Münstermaifeld, sowie die Obermöhn Ingrid II, in Begleitung der Prinzengarde und ihrem Elferrat. Den Schluß gestalteten wir die Möhnen, als „Clowns“. Unserem Ortsbürgermeister danken wir für die Moderation. Anschließend fand die After Zug Party im Zelt auf dem Dorfplatz statt, in dem bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde. Für die finanzielle Unterstützung danken wir der Gemeinde Pillig, der Volksbank Rhein Ahr Eifel und der KSK Münstermaifeld. Ebenso danken möchten wir allen fleißigen Helfern die uns zum Gelingen des Umzugs und der Feier tatkräftig unterstützt haben.
Möhnenverein Pillig 1963 e.V. (Karneval 2017) Karneval ist zu Ende und wir blicken auf eine schöne Zeit zurück. Höhepunkt war unsere Karnevalssitzung am 04.02.17. Dank des Ehepaar Laubenthal und der riesigen Unter- stützung unserer Möhnenmänner (Kurt Barz, Timo Schürgers, Daniel Fuhrmann, Dominik Barz, Christian Schäfer, Jürgen Kochan, Jonas und Dirk Hartenfels, Hans-Josef Schäfer, Thomas Montabauer), konnte diese im umgebauten Saal stattfinden. Dieser war nicht nur voll besetzt, es herrschte auch eine super Stimmung. Auf unserer neuen Bühne hatten wir genug Platz um mit 36 Personen ein zu marschieren, darunter auch unsere Mini- und die große Garde. Durch die Sitzung führte unsere Vorsitzende Gabi Hartenfels. Die erste Rakete des Abends ging an die sieben Mädchen und zwei Jungs der Minigarde (Maya Gräf, Maren- Sophie Wenzel, Luna Cusso, Isabell Wenzel, Silas Schmitt, Jana Röser, Jolina Löhr, Aaron Löhr, Johanna Kochan), die zusammen zur Musik von Heidi tanzten. Lena Barz und Silke Kochan hatten den Nachwuchs auf seinen gelungenen Auftritt vorbereitet. Schokolade oder verzichten? Diese Frage stellte sich Birgit Theis auf dem Sofa. Unterstützt und bearbeitet wurde sie von einem Engel (Agnes Fuhrmann) und einem Teufel (Diandra Theis). Ihr Mann (Marlene Klöckner) brachte aber dann mit der Chipstüte die Erlösung. Linda Sägebarth und Sophia Ring, beide schon 10 Jahre aktiv dabei, hatten danach ihren ersten Auftritt als Gardepaar. Später sah man die beiden noch mit 6 anderen Jugendlichen (Paula Wirtz, Sarah Hartenfels, Katharina Montabauer, Merle Funk, Julia Breul, Selina Willems) beim Tanz der Großen Garde. Klaudia Adams und Claudia Sägebarth hatten diesen einstudiert. „Deckel suche Deppe“, das war das Motto unserer Appolonia alias Claudia Sägebarth. Claudia Wirtz und Silke Kochen demonstrierten anschließend sehr anschaulich den Unterschied von Männern und Frauen beim Duschen - sehr zur Gaudi des Publikums. Vorleserin war Nicole Montabauer. Als Polizistin erzählte Gabi Hartenfels noch ein paar Kleinigkeiten von dem, was im Dorf geschah. Zu den Glanzlichtern des Abends gehörten der Tanz der Möhnen als „Bauer sucht Frau“ (Silke Kochan, Karin Barz, Heike Schäfer, Nicole Montabauer, Diandra Theis, Claudia Wirtz, Birgit Theis, Lena Barz) und das heiß ersehnte Männerballett, welches nicht nur in Feuerwehruniform, sondern auch im Tütü eine super Figur machte. Einstudiert wurden die sechs „gut gebauten Mannsbilder“ Kurt Barz, Timo Schürgers, Daniel Fuhrmann, Dominik Barz, Christian Schäfer, Jürgen Kochan von Lena Barz. Wir freuten uns wieder sehr über den Besuch der vielen befreundeten Vereine. Zwei Wochen vor unsere Sitzung besuchten wir den „Bunten Abend“ der Kolliger Frauengemeinschaft. Den Sonntag danach verbrachten wir in Rüber beim Frühschoppen, anlässlich der Proklamation ihrer neuen Obermöhn. Es folgten noch die Sitzungen des Verein Akademie Polch, der Möhnen von Mertloch, der Müdener Möhnen, der KG Münstermaifeld, der Möhnen von Lasserg. Schwerdonnerstag starteten wir mit einem guten Frühstück im Pilliger Hof, besuchten den Kindergarten in Pillig und fuhren dann zur KSK nach Münstermaifeld. Um 14 Uhr waren wir pünktlich zum Möhnenkaffee der Möhnen Münstermaifeld in der Stadthalle, wo wir einen wunderschönen Nachmittag/Abend verbrachten. Samstags ging es dann nach Gering zum Karnevalsumzug. Beim Rosenmontagsumzug in Polch waren wir, wie in Gering auch, als Clowns mit dabei. Auch in kleiner Besetzung hatten wir riesigen Spass. Februar 2017
Möhnenverein Pillig 1963 e.V; Proklamation unserer neuen Obermöhn Am 05.11.2017 fand die Proklamation der neuen Obermöhn im Pilliger Hof statt. . Fotos: Privat November 2017
Möhnenverein Pillig 1963 e.V. Saisonrückblick 2017/18 Wir freuen uns auf eine absolut gelungene Saison zurückblicken zu dürfen. Anfang November war es nach 10 Jahren endlich wieder soweit. Am 5.11.17 fand die Proklamation unserer neuen Obermöhn „Karin I. vom Moselrand ins Maifelder Rapsblütenland“ statt. Mit einem kurzweiligen Programm starteten wir in den Tag. Für das leibliche Wohl, der rund 300 Gäste, sorgte Yvonne Laubenthal mit einem super leckeren Frühstück. Nachdem Jürgen Castor, der durch das Programm führte, die neue Obermöhn mit ihrem Gefolge vorgestellt hatte, wurde noch bis in den späten Abend hinein gefeiert. Auch die Proklamation des neuen Prinzenpaares der KG Münstermaifeld, am 11.11.17, ließen wir uns nicht entgehen. Fotos: Privat Vom 24. bis 26. November fand unser Jahresausflug statt. Mit 11 Möhnen ging die Fahrt nach Leiwen, wo wir eine sehr lustige Zeit miteinander verbrachten. 2018 ist für uns ein Jubiläumsjahr. Wir feiern 55 Jahre Möhnenverein Pillig 1963 e.V.. Anlässlich dieses Jubiläums waren wir am 21.1.18 Ausrichter des Maifelder Narrentreffens. Nachdem von fast jedem anwesenden Verein ein Tanz dargeboten wurde, wurde als Höhepunkt, Heide Horsch vom Verein Akademie Polch mit dem diesjährigen Krombierejeckorden ausgezeichnet. Wir besuchten die Sitzungen von unseren befreundeten Vereinen aus Kollig, Mertloch, Polch, Rüber, Müden, Naunheim, Lasserg und Münstermaifeld. Vielen Dank, dass ihr so tolle Veranstaltungen auf die Beine gestellt habt. Wir hatten sehr viel Spaß. Am 2.2.18 war es dann wieder soweit. Um 19 Uhr startete, bei bestem Wetter, unser 7. Maifelder Lichterumzug. Mit etwa 400 Zugteilnehmern (13 Fußgruppe, 4 Wagen, 2 Musikgruppen) war auch dies eine gelungene Veranstaltung, welche tief in der Nacht, nach der After-Zug-Party in Saal des „Pilliger“Hofs“, endete. Der Wettergott war uns auch am Karnevalssamstag beim Umzug in Polch-Viedel und am Rosenmontag in Münstermaifeld, gut gesonnen. Danke nochmal an alle Helfer und auch an alle Gäste, die zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen haben. Februar 2018
Ausflug Möhnenverein Pillig Unser diesjähriger Jahresausflug führte uns in die schöne Stadt Köln am „River Rhein“. Nach einer lustigen Zugfahrt erreichten wir pünktlich den Schoko-Express, der uns an einigen Sehenswürdigkeiten vorbei, durch die Altstadt zum Schokoladenmuseum brachte. Hier hatten wir eine besondere Gruppenführung mit Verkostung mit einem original“ kölsche Mädche“ gebucht. Sie erklärte uns bei einem Rundgang durch das Museum auf ihre lustige, kölsche Art die Entstehung der Schokolade. Zum Schluss durften wir einige Zutaten und Schokoladen mit verschiedenen Geschmacksrichtungen probieren. Nachdem wir uns im Shop mit Schokolade und Schoko- laden-Likör eingedeckt hatten, ging es mit dem Schoko- Express wieder durch die Altstadt zurück an den Dom. Nach einer kurzen Dom-Besichtigung, ließen wir es uns bei einigen Kölsch gutgehen, bis wir zum Abendessen ins Stapelhäuschen einkehrten. Gestärkt eroberten wir anschließend die Kneipenwelt, bevor wir mit dem Zug wieder zurück in die Heimat fuhren. Es war ein schöner Ausflug! Oktober 2018
Foto:Privat
Publikum wurde verzaubert Im Januar unternahmen wir mit unseren Vorschulkindern einen Ausflug nach Mayen in den Tedi. Die Fahrt mit dem Linienbus war wie immer ein kleines Abenteuer. Im Geschäft angekommen, konnte jedes Kind sich eigenständig einen Bleistift, Klebestift, etc. für die Vorschultreffen aussuchen, da es unser Ziel ist, die Sebständigkeit der Kinder zu fördern. Nach unserem Einkauf besuchten wir die Bäckerei, dort wärmten wir uns auf stärkten uns mit Brötchen und Brezeln. Auf dem Rückweg in den Kindergarten waren die Kinder sehr zufrieden und glücklich. Am 09.02.2019 feierten die Pilliger Möhnen mit mehr als 300 Gästen ihre Karnevalssitzung im Saal des Pilliger Hofs. Nach dem farbenfrohen Einmarsch der Möhnenschar und der Tanzgarde folgte Obermöhn Karin die I. vom Moselrand ins Maifelder Rapsblütenland mit ihrem Gefolge. Eröffnet wurde die Sitzung mit dem Biene Maja Tanz der Minigarde. Im Anschluss brachten Sandra und Johanna als „Dat al Debbe und sein Debbche“ mit einen Gardetanz der besonderen Art den Saal zum Kochen. Bei einem phänomenalen Vortrag von Marlene, Katja, Claudi, Jutta, Agnes, Claudia, Irene und Sandra stellten diese ihre Handwerksberufe vor und brachten bei jedem Durchgang das Publikum zum Toben. Obermöhn Karin wurde an diesem Abend gleich 2x überrascht. Zu Erst versetzte ihr Gefolge im verdunkelten Saal Obermöhn Karin und das Publikum bei einem Lichtertanz in staunen. Etwas später am Abend traten ihre Kinder Lena und Dominik als Tanzpaar auf und sorgen für feuchte Augen. Bei einem gemeinsamen Vortrag von Obermöhn und Gefolge entführten diese das Publikum auf eine lustige Reise im Flugzeug nach Venedig. Im Anschluss zeigte die große Tanzgarde ihr Können. Birgit und Diandra verzauberten das Publikum bei einem lustigen Spiel mit einem Flaschengeist. Auch das Männerballett mit Kurt, Timo, Jonas, Dominik, Christian, Jürgen, Lukas und Daniel begeisterte den Saal mit einem Tanz anfangs in Arbeitskleidung und anschließend als sexy Krankenschwestern. Zum Finale ließen die Möhnen das Publikum an ihrem Ausflug nach Leiwen an den „Eurostrand“ teilnehmen. Hier ging bei einem Tauchversuch Obermöhn Karin verloren. Bei verschiedenen Rettungsversuchen zogen Gabi und Silke die Schlagersternchen Agnes, Jutta, Katja, Birgit, Diandra, Heike, Nicole, und Claudi aus den Fluten, die Schlagerhits zum Besten gaben. Schlussendlich rettete Rettungsschwimmerin Sandra Obermöhn Karin aus den Fluten und das Finale konnte mit allen Aktiven gefeiert werden. Jürgen Castor führte souverän durch das Programm und gab selbst einen Vortrag zum Besten. Als Gäste wurden die befreundeten Vereine aus Polch, Müden und Münstermaifeld, die Jazztanzgruppe aus Trimbs, der Kehriger Bernd Fuhrmann und Frank Schaller auf der Bühne begrüßt. Am Ende der Sitzung waren sich alle einig: es war ein rundum gelungener Abend. Februar 2019
Foto; Privat