Pillig ist Mitglied der Verbandsgemeinde Maifeld Herzlich willkommen , ich freue mich sehr, dass Sie die offizielle Internetseite der Orts - gemeinde Pillig besuchen. Erfahren Sie hier mehr über das charmante Dorf auf dem Maifeld, wo sich bereits die Römer wohl fühlten. Wandern Sie von Seite zu Seite unsere Homepage und lernen Sie Pillig von „Neues aus Pillig“ über „Gewerbe“, „Tourismus“ bis hin zum „Verein s leben“ kennen. Ich hoffe, dass unsere Internetseite Sie dazu inspiriert unser wunderschön gelegenes Dorf, nahe der Burg Pyrmont, der Burg Eltz und des Elzbach Wasserfalls, einmal zu besuchen. Bis demnächst bei uns in Pillig. Ihr Horst Klee Ortsbürgermeister
Aktueller Veranstaltungstermin: 25.01.20 Weihnachtsbaum-Sammelaktion Jugendfeuerwehr Pillig / Naunheim Vorankündigungen
Aktuelle Gemeinde-Informationen Geschwindigkeitsbegrenzung Mit der Bitte um Beachtung Es gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Km/h, in beide Fahrtrichtungen, im Bereich der „Hauptstraße“ (L110) von der Einfahrt in die Straße „Im Mühlborn“ bis zur Einfahrt in die Straße „Pyrmonter Straße“. Horst Klee, Ortsbürgermeister
© Gemeinde Pillig 2016-2020

Kontakt

Gemeinde Pillig Ortsbürgermeister Horst Klee Keltenstrasse 19 56753 Pillig 02605 - 960427 buergermeister@gemeinde-pillig.de http://www.gemeinde-pillig.de Letzte Aktualisierung: 17.01.2020
Besucherzaehler
Neues aus Pillig
Pillig. Die Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel hat die Katholische Kirchengemeinde St. Firminus in Pillig mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützt. Die Gemeinde nutzt das Geld für die Außensanierung der 1772 errichteten Pfarrkirche und die Anschaffung einer Glocke. Übergeben wurde die Spende von Werner Dieler, Leiter der Filiale Polch der Volksbank RheinAhrEifel, an Hannelore Castor, Mitglied des Kirchengemeinderates. Pressemitteilung Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel November 2019
Foto; Privat
Foto: Udo Stanzlawsk
Januar 2020
Krankensalbung und Segnung in Pillig Am vergangenen Dienstag fand vor dem letzten diesjährigen Seniorenkaffeenachmittag ein Gottesdienst mit Krankensalbung und Segnung statt. Pater Shijo begrüßte die Anwesenden zu diesem besonderen Gottesdienst, mit der Möglichkeit die Salbung und Segnung zu empfangen. Sie dient zur Stärkung und Heilung. Er zitierte das Jakobus Evangelium „ist einer von Euch krank, soll er die Ältesten der Gemeinde zu sich rufen, damit sie ihn im Namen des Herrn mit Öl einreiben und über ihm beten“. Nach dem Beten des Schuldbekenntnisses, wurden den Seniorinnen und Senioren nach Handauflegung Stirn und Hände gesalbt. Nach dem Gottesdienst gab es von fleißigen Helferinnen im adventlich geschmückten Pfarrheim Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen. In geselliger Runde erklangen Weihnachtslieder und eine Adventsgeschichte stimmten die Gruppe auf das nahende Fest der Geburt des Herrn ein. Als Überraschung verteilte Erika Binzen große, mit leckeren Inhalten gefüllte Weihnachts- säckchen, mit den besten Wünschen für das Weihnachtsfest und das Neue Jahr. Horst Klee Ortsbürgermeister Dezember 2019
Fotos; Privat
Pfarreiengemeinschaft Maifeld Glühwei(h)nacht in Pillig Wortgottesfeier, Lichter und Kerzen im Advent mit Austeilung des Friedenslichtes aus Bethlehem Ist schon wieder Weihnachten?!! Es ist!! Am 20.Dezember beginnen wir um 18.00 Uhr mit einer Familien-Wortgottesfeier mit der Austeilung des Friedenslichtes. Im Anschluss möchten wir mit Ihnen in besinnlicher Atmosphäre einen schönen Abend verbringen. Wir bieten Ihnen Glühwein, Kakao und Gebäck. Bringen Sie bitte eine Laterne mit Kerze für das Friedenslicht mit. Herzliche Einladung an alle! Kirchengemeinderat Pillig Dezember 2019
Foto; Privat
Sternsinger in Pillig unterwegs Leitwort der Aktion 2020: „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit.“ Dies wurde auch im Aussendungsgottesdienst am 3.1. in Polch nochmals in Erinnerung gebracht. Projektpartner der Sternsinger arbeiten in Libyen mit einheimischen Kindern und mit Kindern aus syrischen Flüchtlingsfamilien. Ziel ist es, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religionen im Libanon zu fördern. Die in der Vorbereitung gebastelten Friedenstauben schmückten den Altarbereich und den Weihnachtsbaum. Am nächsten Tag starteten 10 Kinder aus Pillig in 2 Gruppen, festlich gekleidet und voller Tatendrang in Begleitung Erwachsener, um mit geweihter Kreide das „20*C+M+B+20“ an die Türen zu schreiben und den Segen Gottes in die Häuser zu bringen. Voller Stolz übergaben sie gegen Abend im Pfarrheim ihre vollen Spendendosen -705 EUR- sowie jede Menge Süßigkeiten, die aufgeteilt wurden. Birgit Theis dankte den Kinder für ihren Einsatz zu Gunsten der Kinder aus Syrien und Libyen. In der Hoffnung, dass sich im nächsten Jahr weitere Kinder dieser tollen Aktion anschließen, gingen die Könige, Sternenträger und Hirten nach einem Segensgebet nach Hause. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an die Mamas, die die Gruppen begleiteten und besonders an die Familien, die ihre Türen gerne öffneten.
Foto: H. Castor, vorne: Aaron Löhr, Jana Röser von links nach rechts: Simon Nenner, Lena Geiermann, Johannes Schäfer Silas Schmitt, Maja Gräf, Jolina Löhr, Johanna Kochan, Kathi Schäfer