Pillig ist Mitglied der Verbandsgemeinde Maifeld Herzlich willkommen ,   ich   freue   mich   sehr,   dass   Sie   die   offizielle   Internetseite   der   Orts - gemeinde    Pillig    besuchen.    Erfahren    Sie    hier    mehr    über    das charmante   Dorf   auf   dem   Maifeld,   wo   sich   bereits   die   Römer   wohl fühlten.   Wandern   Sie   von   Seite   zu   Seite   unsere   Homepage   und lernen   Sie   Pillig   von   „Neues   aus   Pillig“   über   „Gewerbe“,   „Tourismus“ bis hin zum „Verein s leben“ kennen. Ich    hoffe,    dass    unsere    Internetseite    Sie    dazu    inspiriert    unser wunderschön   gelegenes   Dorf,   nahe   der   Burg   Pyrmont,   der   Burg Eltz und des Elzbach Wasserfalls, einmal zu besuchen. Bis demnächst bei uns in Pillig. Ihr Horst Klee Ortsbürgermeister
Aktueller Veranstaltungstermin: 19.01.18   Jahreshauptversammlung Förderverein   Löschgruppe Pillig                       Vorankündigungen
Aktuelle Gemeinde-Informationen Räum und Streupflicht nicht vergessen!! Jeder Grundstückbesitzer ist verpflichtet, neben dem regelmäßigen Kehren die Gehwege und die Fahrbahn bis zur Fahrbahnmitte unmittelbar nach Schneefall vom Schnee zu befreien.
© Gemeinde Pillig 2016   

Kontakt

Gemeinde Pillig Ortsbürgermeister Horst Klee Keltenstrasse 19 56753 Pillig 02605 - 960427 buergermeister@gemeinde-pillig.de http://www.gemeinde-pillig.de                  Letzte Aktualisierung: 09.01.2018
Besucherzaehler
Neues aus Pillig
Segen bringen, Segen sein. Sternsinger unterwegs in Pillig Das   Motto   lautete   in   diesem   Jahr   "Gemeinsam   gegen   Kinderarbeit   in Indien und weltweit". Der     aus     Indien     stammende     Pater     Shijo,     hat     den     Kindern     im Aussendungsgottesdienst   die   Situation   der   Kinder   und   vor   allem   der Mädchen in Indien geschildert. Arbeiten- statt Schule und spielen. Zwei   Gruppen   Mädchen   und   Jungen   waren   am   Samstag-zum   Teil   bei miserablem Wetter- unterwegs, den Segen in die Häuser zu bringen. Dabei   haben   sie   den   stattlichen   Betrag   von   650,--   EUR   gesammelt   und jede Menge Süßigkeiten, die sie zum Großteil an die Tafel in Polch Spenden wollen. Den   Kindergruppen   die   von   Katharina   und   Kathi   begleitet   wurden,   ein herzliches   Dankeschön,   sowie   den   Spendern   für   den   Beitrag   zu   Gunsten der Aktion. Horst Klee Ortsbürgermeister               Januar 2018
Foto: Privat
Nikolaus besucht Pilliger Kinder Bei   winterlichen   Temperaturen   machte   sich   der   Nikolaus   mit seinen    Engeln    am    Nikolausabend    auf    die    Reise,    zu    den Pilliger   Kindern.   In   diesem Jahr   führte   Ihn   sein Weg   sogar   bis nach   Naunheim.   Dabei      besuchte   er   viele   Kinder,   die   mit leuchtenden    Augen     sehnsüchtig     auf     ihn    warteten.     Der Nikolaus   brachte   mit   viel   Herz   und   Ausdauer,   Lob   und   Tadel an   die   Kinder.   Als   kleine   Geste   hatte   er   sogar   Weihnachts- plätzchen   aus   der   eigenen   Weihnachtsbäckerei   dabei.   Ein herzliches    Dankeschön,    an    alle,    die    zum    Gelingen    der Nikolausaktion    beigetragen    haben!    Die    Spenden    aus    der Aktion   gehen   gleichermaßen   an   den   Förderverein   der   Kita   Löwenzahn“   in   Pillig,   sowie   an   die   Jugendfeuerwehr   Pillig/ Naunheim.   Weiterhin   werden   wir   versuchen,   auch   in   Zukunft die Tradition aufrecht zu erhalten. Horst Klee Ortsbürgermeister           Dezember 2017
„Kerzen und Lichter im Advent“ So   lautete   das Thema   der Wortgottesfeier   in   Pillig   am   Freitag vor   Heiligabend.   Drei   Kinder   zeigten   in   einem   Sprechspiel auf,   was   Kerzen   und   deren   Licht   alles   bewirken,   anstatt   nur so   im   Karton   herumzuliegen.   Das   Spiel   bezog   sich   auf   die   hl. Luzia,     die     wie     aus     der     vorgetragenen     Erzählung     den verfolgten   Christen   in   dunklen   Katakomben   heimlich   Leben - smittel   brachte.   Damit   sie   mit   beiden   Händen   Speisen   tragen konnte,    trug    sie    eine    Lichterkrone    auf    dem    Kopf.    Diese symbolisiert    das    Licht,    das    anderen    den    Weg    zeigt.    Eine andere     Kindergruppe     spielte     die     Armen-mit     dunklen Tüchern   bekleidet-   in   den   Katakomben.   Sie   beklagten   die Dunkelheit, Finsternis, Traurigkeit, Kälte und Hunger. Dann   erstrahlte   ein   Licht   und   die   hl.   Luzia   brachte   Licht   und Wärme    als    Zeichen    des    Lebens,    der    Hoffnung    und    des Vertrauens.    Zum    Friedensgruß    brachten    die    Kinder    das Friedenslicht,   das   von   den   Pfadfindern   aus   Münstermaifeld auf    das    Maifeld    gebracht    wurde,    zu    den    Gottes dienst - besuchern.    Die    Aktion    stand    unter    dem    Motto.    „Auf    dem Weg zum Frieden“. Nach   dem   Schlusslied   –Unser   Leben   sei   ein   Fest-,   dankte   Birgit Theis   allen   Mitwirkenden   und Anwesenden.   Ihre   Einladung   an   die   Besucher   zu einer   geselligen   Stunde   bei   Glühwein,   Kakao   und   Gebäck   wurde   dankend   ange nommen.   So   konnte   in   diesem   Jahr   wieder   ein   beachtlicher Erlös für unsere Kirche erzielt werden.           Dezember 2017