Pillig ist Mitglied der Verbandsgemeinde Maifeld Herzlich willkommen , ich freue mich sehr, dass Sie die offizielle Internetseite der Orts - gemeinde Pillig besuchen. Erfahren Sie hier mehr über das charmante Dorf auf dem Maifeld, wo sich bereits die Römer wohl fühlten. Wandern Sie von Seite zu Seite unsere Homepage und lernen Sie Pillig von „Neues aus Pillig“ über „Gewerbe“, „Tourismus“ bis hin zum „Verein s leben“ kennen. Ich hoffe, dass unsere Internetseite Sie dazu inspiriert unser wunderschön gelegenes Dorf, nahe der Burg Pyrmont, der Burg Eltz und des Elzbach Wasserfalls, einmal zu besuchen. Bis demnächst bei uns in Pillig. Ihr Horst Klee Ortsbürgermeister
Aktuelle Gemeinde-Informationen Vorabinformation „Vollausbau“ in Pillig Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, nach Aussage des Energieanbieters „Westnetz“ ist der mögliche Beginn des Vollausbaus Strom und Glasfaser in Pillig für die 09. KW vorgesehen. Nähere Informationen werden durch „Westnetz“ noch direkt an die Haushalte in Pillig erfolgen. Horst Klee Ortsbürgermeister
Aktuelle Gemeinde-Informationen Die Digital-Botschafter bieten allen älteren Menschen auf dem Maifeld kostenfreie Hilfe bei der Bedienung von Smartphone und Tablet an. Auf unserem nächsten Treffen am Montag, den 27. Mai 2024 um 17 Uhr Pfarrheim Pillig (über dem Feuerwehrgerätehaus) beschäftigen wir uns mit den Themen Smartphone und QR-Code Wir werden uns verschiedene QR-Codes ansehen und kennenlernen sowie am eigenen Smartphone üben wie man damit umgeht und wozu dies benutzt werden kann. Natürlich wiederholen wir auch kurz die Themen aus dem letzten Treff und klären aktuelle Fragen. Kommen Sie einfach vorbei. Wenn Sie Fragen haben: E-Mail: dibo.barth@gmail.com Tel.02654-8823930 Horst Klee Ortsbürgermeister
© Gemeinde Pillig 2016-2024

Kontakt

Gemeinde Pillig Ortsbürgermeister Horst Klee Keltenstrasse 19 56753 Pillig 02605 - 960427 buergermeister@gemeinde-pillig.de http://www.gemeinde-pillig.de Letzte Aktualisierung 26.05.2024
Besucherzaehler
Neues aus Pillig
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger ab dem 11.11.2020 werden an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ab dem 75. Lebensjahr Notfalldosen durch den Ortsgemeinderat kostenfrei verteilt. Ab dem 12.11.2020 können dann alle Bürgerinnen und Bürgern Notfalldosen bei mir anfordern. Ich bitte aber um Verständnis, dass dann zuerst die Einwohner ab dem 60. Lebensjahr mit den Notfalldosen versorgt werden. Die Beschaffung der Dosen erfolgte mit Unterstützung der Volksbank Rhein Ahr Eifel e.G. Achten Sie auf sich und ihre Mitmenschen – bleiben Sie gesund. Horst Klee Ortsbürgermeister November 2020
Liebe Pilliger Mitbürger und Mitbürgerinnen, durch Starkregen kann es auch in der Ortsgemeinde Pillig unter Umständen jetzt oder zukünftig zu Hochwasser und zu Überflutungen kommen. Durch die Ortsgemeinde wurden daher am Donnerstag, dem 22.07.2021, die Körbe der Kanaleinlässe kontrolliert und bei Bedarf entleert. Ich bitte darauf zu achten, dass die Körbe nicht zu Abfallzwecken missbraucht werden. Bitte melden Sie mir verstopfte Körbe, sodass wir sie schnellstmöglich reinigen können. Vereinzelt musste ich leider auch feststellen, dass der Straßen reinigungspflicht nicht nachgekommen wird. Dies führt zum Bewuchs der Straßenabläufe, was wiederum dazu führen kann, dass das Wasser nicht in den Kanal abläuft und sich einen anderen Weg suchen muss, ggf. dann in ihren Keller oder in den ihres Nachbarn. Sollte es zu Überflutungen in ihrem Haus kommen, begeben Sie sich nicht in die überfluteten Bereiche (Keller etc). Diese Bereiche können für Sie zu tödlichen Fallen werden. Versuchen Sie nicht noch schnell das "gute Erbstück" zu retten, es kann für Sie böse enden. Ihr Leben und ihre Gesundheit sind ihr höchstes Gut, dies gilt es zu schützen. Achten Sie auf ihre Nachbarn, insbesondere hier auf die älteren und alleinstehende Mitbürgerinnen und Mitbürger. In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf die Parkstituation im Ort hinweisen. Wir haben leider nur eine sehr begrenzte Anzahl an öffentlichen Parkplätzen, dennoch möchte ich Sie bitten, so zu parken, dass jederzeit Rettungsfahrzeuge (Feuerwehr; Notarzt; usw.) die Straßen ohne Behinderungen befahren können. Bedenken Sie diese Rettungskräfte könnten auf dem Weg zu Ihnen sein. Horst Klee Ortsbürgermeister Juli 2021
KiTa „Löwenzahn“ in Pillig wird erweitert Wurde im Jahr 2014 aufgrund der geringen Auslastung der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ noch über die Schließung einer Gruppe diskutiert, so muss, bzw. darf nun eine Erweiterung der Tagesstätte vorgenommen werden. Die bisherige Nutzung der Räumlichkeiten als Jugendraum, Bürgerraum und Büro des Orts- bürgermeisters im 1. Obergeschoss entfallen. Hier entsteht auf 135 qm ein neuer Gruppenraum mit Nebenraum zum Schlafen, ein Speisesaal mit Speiseaufzug, einen Waschraum mit Wickeltisch und ein Teamzimmer. Im Erdgeschoss wird ein Gruppenraum um ein Raum-im-Raum-Konzept als Rückzugsmöglichkeit ergänzt. In einem weiterem Gruppenraum entsteht auf der zweiten Ebene ein großer Ruheraum für die Kinder. Zusätzlich wird das Büro der Leitung nun wieder ins Erdgeschoss verlegt. Der Haupteingang zur KiTa wird nach dem Abschluss der Arbeiten über das Treppenhaus erfolgen. Die Beeinträchtigungen des Dienstbetriebes sollen durch den Umbau, welcher bis Mitte des Jahres abgeschlossen sein soll, so gering wie möglich gehalten werden. Insgesamt verfügt die KiTa ab Sommer 2023 über 3 Gruppenräume mit Platz für 55 Kinder (z. Zt.33) ab dem ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt. Das pädagogische Konzept wird den neuen räumlichen Gegebenheiten angepasst. Das Personal wird um vier Erzieher*Innen aufgestockt. März 2023
Maibnaum nach alter Tradition aufgestellt Nach alter Tradition wurde in Pillig der Maibaum nur mit Muskelkraft aufgestellt. Die Männer trugen den Baum auf den Schultern durch den Ort zum Dorfplatz, wo die Kinder des Dorfes und der Kindertagesstätte Löwenzahn bereits warteten. Nachdem die Krone des Maibaumes festlich geschmückt war, wurde dieser mit Hilfe von Holzstangen in die Höhe gestemmt. Eine Gesangs Einlage der Kindergartenkinder beendete das Aufstellen des Maibaumes und begeisterte die zahlreichen Besucher. Auf dem Dorfplatz wurde noch lange bei Speiß und Trank gefeiert. Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, an alle Aktiven und auch an die vielen Zuschauer, die für diesen gelungenen Tag gesorgt haben. Ein besonderen Dank gilt unserem Jagdpächter Christian Berrnig, der extra mit seinen Männern aus dem Münsterland zur Unterstützung nach Pillig angereist war. Horst Klee Ortsbürgermeister Mai 2023
noch mehr Bilder
Ausflug nach Marienstatt Am 08.07.2023 war es wieder soweit, der Ausflug der Seniorinnen und Senioren aus Pillig, sowie der ehemaligen Seniorinnen und Senioren der Ortsgemeinde stand an. Um 13:00 Uhr traf man sich auf dem Dorfplatz in Pillig um dann mit zwei Bussen in den Westerwald nach Marienstatt zu fahren. Nach der Ankunft wurde der Reisegesellschaft im Marienstatt Brauhaus leckerer Kuchen und Kaffee serviert. Je nach Interesse konnte man dann an einer Brauerei- führung teilnehmen, die Abteikirche besichtigen, ein Spaziergang durch den Klostergarten durchführen oder man tauschte im Biergarten bei einem Kaltgetränk Erinnerungen aus. Nach einem gemeinsamen Abendessen machte man sich dann wieder auf den Heimweg nach Pillig. Als älteste Teilnehmerin wurden Frau Magdalene Welsch mit einem Blumenstrauß und Herr Hermann Faßbender, als ältester Teilnehmer mit einer Flasche Wein durch Ortsbürgermeister Horst Klee geehrt. Für ihre Unterstützung bei der Vorbereitung des Ausfluges erhielten Frau Walburga Stelzen und Frau Hannelore Castor einen Blumenstrauß. Unterstützt wurde die Veranstaltung von EVM, Koblenz; Karst Ingenieurbüro, Nörtershausen; Kreissparkasse Mayen; Robert Ollig GmbH, Kollig Tibes Metallbau, Polch; Vermessungsbüro Petry, Polch; Volksbank RheinAhrEifel, Polch Horst Klee Ortsbürgermeister Juli 2023
Pillig feiert Kirmes Vom 22.09.2023 bis zum 25.09.2023 feierten die Pilliger Bürgerinnen und Bürger mit ihren Gästen die Pilliger St. Firminus-Kirmes. Mit der Unterstützung von Westenergie AG, Trier; Vermessungsbüro Martin Petry, Polch; Kast Alois GmbH & Co.KG, Mayen; VR Bank RheinAhrEifel e. G.; Karst Ingenieure GmbH, Nörtershausen; Kreissparkasse Mayen; Allianz Versicherung, Winfried Saur, Pillig konnte die Ortsgemeinde auch dieses Jahr wieder ein Kinderkarussell und ein attraktives Programm für Alt und Jung anbieten. Am Freitagabend, dem 22.09. um 18:00 Uhr wurde die Kirmes mit der Öffnung des Bierbrunnens und mit Musik aus der Box eröffnet. Am folgenden Samstagnachmittag um 14:00 Uhr leitet der Start des Karussells das Kirmestreiben auf dem Dorfplatz ein. Alleinunterhalter Kai Adorf sorgte am Abend dann mit Live- und Tanzmusik für beste Unterhaltung. Nach der Eucharistiefeier, am Kirmessonntag in der St. Firminus Kirche, lud der Bierbrunnen zum Frühschoppen ein. Am späten Nachmittag spielten die „Hunsrückmusikaten Lieg“ groß auf und sorgten nochmals für gute Stimmung. Am Bierbrunnen und bei Musik aus der Box ließen die Gäste die Kirmes dann am Montag langsam ausklingen. Der Food-Truck sorgte am Samstag und Sonntag für das leibliche Wohl. Horst Klee Ortsbürgermeister September 2023
Feuerwehren zeigen ihr Können Samstag, den 28.10.2023, 16:00 Uhr, Sirenengeheul und der Klang des Martinshorns erfüllt die Straßen von Pillig. Häuserbrand mit vermissten Personen lautet der Alarmierungsbefehl für die örtliche Feuerwehr. Die gemeinsame Abschlussübung der Feuerwehren aus den Ortsgemeinden Mertloch, Naunheim und Pillig war gestartet. Die ehemalige Raiffeisenkasse – Ecke Hauptstraße, Elztalstraße – war als Brandobjekt vorbereitet und viele interessierten Zuschauer konnten hier den Einsatz der Löschgruppen beobachten. Hand in Hand arbeiteten die Feuerwehrfrauen und Männer die ihnen gestellten Aufgaben, Sicherung des Einsatz- ortes, Löschen des Brandes und natürlich suchen und bergen der vermissten Personen, ab. Die Übung zeigte den anwesenden Zuschauer, dass sie sich im Ernstfall auf ihre Feuerwehren verlassen können. Aktives Mitglied in der Feuerwehr kann man im Alter ab 16 Jahren werden. Mitglied in der Jugendfeuer- wehr können Kinder, bzw. Jugendliche ab dem Alter von 10 Jahren werden. Mitglied in der Bambiniwehr können Kinder ab dem 6. Lebensjahr werden. Unterstützen können Sie die örtliche Feuerwehr auch, indem Sie Mitglied im Förderverein der Feuer- wehr werden. Bilder: Hartmut Hahn Horst Klee Ortsbürgermeister Oktober 2023
St. Martinsumzug in Pillig Mit der Einstimmungsfeier in der St. Firminus-Kirche durch Frau Birgit Theis, startete der St. Martinstag am 09.11.2023 in Pillig. Während am Morgen noch der Regen in Pillig niederging, fand der St. Martinsumzug dann doch noch bei trockenem Novemberwetter statt. Angeführt vom St. Martin (Stephan Engel), bgesichert von der Löschgruppe Pillig, begleitet von den Hunsrückmusikanten Lieg und der Jugendfeuerwehr Pillig/Naunheim zogen die Zugteilnehmer vom Dorfplatz über die Hauptstraße, Elztalstraße, Pyrmonter Straße, Im Mühlborn und abermals der Hauptstraße zur Wiese hinter der Kindertagesstätte, welche uns dankenswerterweise von Herrn Andrew Dawkins zur Nutzung zur Verfügung gesellt wurde. Nachdem die Hunsrückmusikanten am Martinsfeuer aufgespielt hatten, verteilte St. Martin die von unserem Jagdpächter Christian Bernig gespendete Schokolade und Brezeln der Ortsgemeinde an die Anwesenden. Im beheizten Zelt konnte dann der leckere Döppekuchen von Fleisch und Wurstwaren Junietz aus Düngenheim empfangen und verspeist werden. Mein besonderer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei allen Mitgliedern des ehemaligen Tamboucorps Pillig ganz herzlich bedanken, welche in den vergangenen Jahren den Martinsumzug mit ihrer Musik begleitet hatten, was nun leider nicht mehr möglich ist. Bedanken möchte mich aber auch bei allen Menschen, welche am St. Martinstag in Pillig teilgenommen haben. Horst Klee Ortsbürgermeist November 2023
Jahresabschluss der Pilliger Bewegungsgruppe Jede zweite Woche trifft sich die Bewegungsgruppe Pillig „Ich bewege mich – mir geht es gut“, um gemeinsamen die körperliche Fitness zu fördern. Nachdem man nun zwölf Monaten alle Muskeln gestärkt hatte, stellten die Teilnehmer am Ende des Jahres fest, das bei der Lach- und Kaumuskulatur doch noch ein wenig Nachholbedarf in den Trainingseinheiten vorliegt. Kurz entschlossen entschied sich die Gruppe für ein Sondertraining, welches in einem Restaurant in Polch durchgeführt werden sollte. Zum Jahresabschluss wurde bei leckerem Essen und netten Gesprächen die vernachlässigte Muskulatur noch zwei Stunden in netter Atmosphäre trainiert. Horst Klee Ortsbürgermeister Dezember 2023
Nachruf Die Ortsgemeinde Pillig trauert um Herrn Hermann Josef Faßbender der am 08. Februar 2024 im Alter von 87 Jahren verstorben ist. 20 Jahre lang, von 1984 bis 2004, stand Hermann Josef Faßbender seiner Heimatgemeinde als Ortsbürgermeister vor. Außerdem war er von 1974 bis `79 Mitglied im Ortsgemeinderat Pillig und saß von 1974 bis ´89 im Verbandsgemeinderat Maifeld. Der engagierte Kommunalpolitiker hat diese Ehrenämter stets pflichtbewusst und zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger wahrgenommen. Wir werden sein Andenken in Ehren halten. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie. Pillig, 08. Februar 2024 Horst Klee Ortsbürgermeister Februar 2024
Allgemeine Informationen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zur allgemeinen Information: 1.) Vom 23.02.2024 bis zum 03.03.2024 werden auf den Parkplatz (s. Photo) Hauptstraße 7, zwei Ladesäulen errichtet. 2.) Der Vollausbau Strom und Glasfaser beginnt am 26.02.2024 in der Keltenstraße. Per Handzettel wurden weitere Informationen bereits durch die Fa. BRESSAN-BAU an die betroffene Haushalte weitergegeben. Horst Klee Ortsbürgermeister Februar 2024
Bauwagen-wir bauen Gemeinschaft Der Bauwagen steht in Pillig. – Und jetzt? Was soll das und wer ist das überhaupt? Der Bauwagen ist eine Initiative der Evangelischen Kirchengemeinde Maifeld. Unser Gemeindezentrum steht in Polch. Wir sind aber als Kirchengemeinde auf dem Maifeld nicht nur für Polch, sondern für insgesamt 28 Orte und die Menschen die dort leben zuständig. Wie kann es aber möglich werden in den Orten präsent zu sein? Wie kann es gelingen den Menschen vor Ort zuzuhören? Wie kann Begegnung im Ort auch ohne Anlass stattfinden? Fragen, die auch wir uns gestellt haben. Antworten darauf bekommt man nur, wenn man hingeht. In die Dörfer, zu den Menschen. Auch im ländlichen Raum ist immer mehr städtisches Sozialverhalten erkennbar. Dies kann im positivsten Fall mit einer starken Individualisierung einhergehen. Im schlechtesten Fall kann es aber auch zu Vereinzelung und Vereinsamung führen. Viele Menschen, besonders Berufstätige und Schüler, pendeln. Der Großteil des Tages wird nicht am Wohnort verbracht. Nach der Arbeit und der Schule stehen die nächsten Verpflichtungen an: Freunde und Bekannte wollen getroffen werden, das Training im Sportverein steht an, oder der Flötenunterricht, oder das Reiten, oder, oder, oder.. Der Wohnort, früher Lebensmittelpunkt, verkommt in vielen Fällen zur reinen Schlafstätte.Besonders alte und junge werden abgehängt. Dem wollen wir etwas entgegen setzen. Ein Ort, an dem vieles möglich werden kann. Ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Wir wollen Sozialräume wieder mit Leben füllen. Wir wollen hinhören: Was brauchen die Menschen vor Ort? Was kann man gemeinsam tun? Wenn Kirche hier etwas leisten soll, was kann das sein? Wie kann auch Kirche sich weiterentwickeln? Du bist neugierig geworden? Du hast eventuell schon konkrete Ideen? – Dann komm gerne vorbei! Am Bauwagen findet fast täglich ein „Käffchen und klönen“ statt. Gemeinsam einen Kaffee trinken und über Gott und die Welt plaudern. Vielleicht entsteht noch mehr. Unser Mitarbeiter, Willi Schlichter, hat immer ein offenes Ohr für Eure Anliegen, Wünsche und Ideen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch, schöne Aktionen und die Begegnung. Der Bauwagen bleibt bis zum 31.05.2024 hier in Pillig. Kommt alle und bringt alle mit. Herzliche Grüße.. April 2024
Erweiterung des Spielplatzes in Pillig Viele Hände schnelles Ende Horst Klee Ortsbürgermeister. April 2024
Der Maibaum steht Viele starke Männer haben sich gefunden und den Maibaum auf dem Dorfplatz in Pillig aufgestellt, den die zahlreichen Kinder vorher natürlich prächtig geschmückt haben. Im Anschluss gab es ein Ständchen von den Kindern der Kita Löwenzahn in Pillig. Bei herrlichem Kaiserwetter konnten sich die Besucher noch von der Jugendfeuerwehr mit Leckereien verwöhnen lassen. Vielen herzlichen Dank an alle Helfer Text: Pascale Engel Bilder: Pascale Engel Horst Klee Ortsbürgermeister Mai 2024
Feuerwehr besucht die KiTa in Pillig Schon immer faszinieren die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen in ihren Uniformen und mit ihren „roten Autos“ die Kinder. So leuchteten auch die Augen der Kinder der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ in Pillig, als sie mit einem Besuch der Feuerwehr überrascht wurden. Während der Feuerwehrmann / Feuerwehrfrau in „normaler“ Einsatzuniform noch mit Freude von den Kindern begrüßt wird, so wird der Feuerwehrmann / die Feuerwehrfrau als Atemschutzträger als „Ungeheuer“ erkannt. Durch das Anlegen und der Anwendung der Atemschutzausrüstung und der damit auch stark veränderten Stimme ist die Person in der Uniform für die Kinder nicht mehr zu erkennen und wird schnell vom Retter zum „Ungeheuer“ Stefan Müller und Carsten Sauerborn, von der Löschgruppe Trimbs waren daher mit der Ausrüstung eines Atemschutzträgers angereist um den Kindern die Angst zunehmen. Während Carsten Müller den Kindern sehr einfühlsam theoretisch erklärte, wie sich ein Feuerwehr- angehöriger in einen Atemschutzträger verwandelt, demonstriere Carsten Sauerborn durch das Anlegen des Atemschutzes dieses in der Praxis. Sollte es einmal zu einem Einsatz in der Kindertagesstätte kommen, was keiner hofft, so sollen sich die Kinder nicht vor den Helfern / Helferinnen verstecken, sondern sie sollen sich bemerkbar machen und sich zu erkennen geben. Vielen Dank an die Feuerwehrkameraden Stefan Müller und Carsten Sauerborn für ihre Vorstellung in der Kindertagesstätte. Horst Klee Ortsbürgermeister. Mai 2024