Kath. Kirchengemeinde Im Jahre 1772 nahm man in Pillig den Neubau der Pfarrkirche in Angriff. Als im Frühjahr 1772 mit dem Abbruch eines Teils der alten Kirche (der Turm blieb bis heute erhalten) begonnen werden sollte, mußte für die Abhaltung der Gottesdienste ein Ersatzraum beschafft werden. Pfarrer Luxem suchte darher bei seiner vorgesetzten Behörde um die Erlaubnis nach, die Gemeindebackstube als Notkirche benutzen zu dürfen "welche ziemlich weißfärbig (und) da sie geräumet füglich über 120 Menschen faßen kann". Die Erlaubnis wird am 15. Juni 1772 erteilt. Einer der Altäre aus der alten Kirche wird daraufhin in der Gemeinde-backstube aufgebautAnscheinend war man in der Bistumsverwaltung nicht allgemein von der Notwendigkeit eines Kirchenneubaus in Pillig überzeugt. Auf die Klage eines Domhernn von Hagen, der der Ansicht war, man habe
die alte Kirche reparieren können, antwortete Pfarrer Luxem mit einem "Bericht an seyn Churfürstliche Durchlaucht. Nach eingekommener Klag von seythen des Hochw. Domm Herren von Hagen wie daß nemblich die Kirch des Neubauens nicht bedürftig gewesen. Die alte hätte können repariert werden, wie anderens auch. Die neue Kirch zu groß und diese Klag erst geschah, da das Mauerwerk bald errichtet wurde zur neuen Krich." In diesem Bericht egte Pfarrer Luxem alle Mängel der alten Kirche. Lesen Sie mehr in "Dorf- und Bildchronik Pillig/Maifeld" - Zu beziehen bei Ortsbürgermeister Horst Klee zum Preis von EUR 33,30
© Gemeinde Pillig 2016-2021
Termine Folgen demnächst

St. Firminus

Im Herzen der Gemeinde steht die katholische Pfarrkirche St. Firminus
Weitere Eindrücke der Glockenweihe
Glockenweihe 2020
Feierliche Einweihung der Friedens- glocke der Kirchengemeinde St. Firminus Am 1. Dezember wurde, bei einem besonderen Gottesdienst durch den Weihbischof Jörg Michael Peters, die neue Bronzeglocke in der Kirche feierlich geweiht. Das knapp 200 Kilogramm schwere Instrument aus der Glockenschmiede Hermann Schmitt in Brockscheid tritt die Stelle einer Ersatzglocke an, die nach dem Zweiten Weltkrieg aus Eisen gegossen worden war und mittlerweile hörbare Schäden aufweist. Als Zier trägt die Glocke das Pax-Zeichen, die Friedenstaube von Pablo Picasso sowie den Bibelspruch aus dem Johannesevangelium „ Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch“ Bei der Glocken- weihe wandte sich Herr Weihbischof Peters dem festlichen geschmückten Glockenstuhl zu und vollzog die rituelle Weihe mit Weihrauch, Weihwasser und einer Salbung. Am Ende wurde die neue Glocke mithilfe eines Gummihammers dreimal zum Klingen gebracht. Herr Schmitt erläuterte nach der Weihe den Klang der Glocke mithilfe der Stimmgabel. Die Glocke muss so abgestimmt sein, das sie klanglich zu den anderen zwei Glocken im Glockenturm passt. Die neue Glocke soll noch vor Weihnachten an ihren Platz kommen und die Menschen des Ortes erreichen, sowohl bei freudigen Anlässen als auch aus Gründen der Trauer.
Die Stellungnahme der Glockensachverständigen Birgit Müller aus Meckenheim, zur Eisenglocke der St. Firminus Kirche Pillig, veranlasste den Kirchengemeinderat am 12.März 2019 die Anschaffung einer neuen Bronzeglocke zu beschließen. Herr Gerhard Müller, Rendantur Kaisersesch stellte den Antrag ans Bistum Trier. Die Ausschreibung erfolgte. Nach dem positiven Bescheid des Bistums wurde die Glocke in Auftrag gegeben. Die Investition beläuft sich auf 22.000,- € Am 16.3.2020 erfolgte bereits die Glockenzier bei der Firma Schmitt in Brockscheid. Am 08.4.2020 wurde die Glocke gegossen. Seit Pilliger Kirmes ist die Glocke in der Kirche St. Firminus in Pillig zu sehen. Bedanken möchte sich der Kirchengemeinderat bei: -Kurt Fröhlich, für seinen Einsatz während der Arbeiten im Glockenturm und bei der Beschaffung der Deko an Kirmes und zur Weihe. -Hannelore Castor für ihren Einsatz für die Glocke sowie für das Binden der Deko am Glockenstuhl. -Firma Hermann Schmitt , Brockscheid für die gute Zusammenarbeit -für Spenden der VOBA Rhein-Ahr-Eifel, KSK Münstermaifeld, Bistum Trier, Förderverein St. Firminus Kirche Pillig. gez. KGR Pillig
Nachtrag
Bilder und Videos 1-3 wurden von Kurt Fuhrmann zur Verfügung gestellt Video 4 erstellt von Karl-Josef Castor
1
2
4
3